Couscous mit Möhren-Fenchel-Gemüse und Salatvariation

Das folgende Rezept ist super einfach. Ich mache mir Bowls aus verschiedenen Zutaten gerne nach der Arbeit, wenn es schnell gehen muss und man keine konkrete Idee hat. So kann man auch gut Reste verwerten und Lebensmittel kombinieren, auf die man Appetit hat. Gerade im Sommer finde ich Salat mit Gemüse und einer Beilage wie Couscous super erfrischend und trotzdem wird man gut satt. Alternativ zu Couscous nehme ich gerne Quinoa oder Reis. Vor Kurzem habe ich Fenchel entdeckt und freue mich mega, denn auch er ist super easy zuzubereiten. Blutampfer und Koriander sind bei mir auf dem Balkon eingezogen, um ein bisschen Abwechslung im Grün auf dem Teller zu bekommen.

Zutaten:

für zwei Personen

1 Tasse Couscous
2 Möhren
1 Fenchel
2 große Hände voll Blattsalat, Blutampfer und Koriander
1 halber TL Tahin
1 EL Olivenöl
1 EL Apfelessig
1 halber TL Zitronenschalen-Gewürz
ein paar Chiliflocken
Kräutersalz
Pfeffer
1 halber Fetakäse oder veganer Feto

Möhren halbieren, in Scheiben schneiden und in eine heiße Pfanne mit Olivenöl geben, auf starker Stufe etwas anbraten. Währenddessen den Fenchel ebenfalls in Stücke schneiden, etwas später hinzugeben und beides auf mittlerer Stufe noch etwas anbraten. Ich mag es gern, wenn die Möhren schon weich sind, der Fenchel aber noch knackig. Die Blätter und oberen Stücke des Fenchels habe ich nicht verwendet.

In der Zwischenzeit mit heißem Wasser, etwas Öl und Salz den Couscous zubereiten und, sobald er fertig ist, vom Herd nehmen.

Gemüse in der Pfanne mit dem Zitronenschalen-Gewürz (frische Zitronenschale schmeckt bestimmt noch besser!), ein paar Chiliflocken und Kräutersalz sowie Pfeffer beliebig würzen.

Salat waschen.

Für das Dressing Tahin mit Olivenöl, Apfelessig und Salz anrühren.

Salat, Couscous und Gemüse anrichten, Dressing hinzugeben und den Fetakäse drüber streuen.

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

KOMMENTIEREN